taz 1998: Ex-Besetzer demonstrieren gegen Modernisierung

Eigentümer der Brunnenstraße 6/7 gegen Ofenheizung. Bewohner fürchten Mieterhöhung

Die Bewohner des ehemals besetzten Häuserkomplexes Brunnenstraße 6/7 in Mitte fürchten um ihr Zuhause. Gestern demonstrierten sie vor dem Haus des Eigentümers Klaus Gawehn in Schöneberg. Er plant, den Gebäudekomplex zu modernisieren. Die daraus folgende Mieterhöhung ist für viele Bewohner nicht tragbar.

Die Fronten sind festgefahren. Beide Parteien beschuldigen sich fehlender Verhandlungsbereitschaft. Dabei gibt es viel zu klären. Die Toiletten befinden sich in den Treppenaufgängen, und geheizt wird mit Kohle. Die Mieter, die vor acht Jahren das Haus besetzten, mittlerweile aber unbefristete Mietverträge unterschrieben haben, können und wollen damit leben. Monatlich zahlen sie etwa für eine 40-Quadrat-Meter-Wohnung weit unter 100 Mark Miete.

weiterlesen